FÜNF ACHSEN, XXL UND TITAN


Mit gleich mehreren Premieren wartet Hage Sondermaschinenbau auf der formnext auf. Das österreichische Unternehmen mit langer Erfahrung in Schmelzschichtverfahren (FFF/FDM) stellt mit seinem Geschäftsbereich Hage3D einen 5-Achs-Drucker, einen XXL-Drucker sowie Titandruck im SDS-Verfahren vor.

Der neue 5-Achs-Drucker verspricht laut Hage hohe Zuverlässigkeit und Präzision dank Absolutwertgeber sowie Kugelgewindetriebe in XYZ- und zwei NC-Schwenkachsen. Damit sollen auch komplexe Formen mit einer Größe bis zu 500 x 500 x 450 mm weitgehend ohne Stützmaterial gefertigt werden können. Auf Basis des 5-Achs-Druckers präsentiert Hage3D zudem ein Exemplar mit 3-Achs-Steuerung und einem Bauraum von 1.200 x 1.200 x 1.200 mm.

Neben den beiden Maschinen zeigt Hage3D das SDS-Verfahren (Shaping-Debinding-Sintering). Der gemeinsam mit dem Partnerunternehmen OBE und der Montanuniversität im österreichischen Leoben entwickelte additive Herstellungsprozess verwendet unter anderem ein spezielles Titan-Composite-Material. So entstehen Bauteile aus annähernd 100-prozentigem Titan.

 

 

Hage Sondermaschinenbau auf der formnext 2017: 

  • Halle 3.0 - Stand F78