»WASCHMASCHINE« FÜR MIKROPARTIKEL


Funkenüberschläge aus überschüssigen Metallpartikeln hatten Quill Vogue den Anstoß zur Entwicklung der »SLM Wash«- Station gegeben. Damit werden SLM-gefertigte Bauteile gereinigt. Denn überschüssiges Pulver kann in der Weiterverarbeitung zu einem echten Problem werden: Von den potenziell brennbaren Stäuben gehen laut Quill Vogue Gefahren für die Produktionseinrichtungen und die Gesundheit der Mitarbeiter aus.

Die neue »Waschmaschine« wird erstmals auf der formnext vorgestellt. SLM Wash entfernt und fi ltert Mikropartikel von SLM-Teilen auch bei komplexen Strukturen. Sie kann bei der Fertigung mit Titan, Nickel, Edelstahl und Aluminium eingesetzt werden. Das im System genutzte Wasser wird recycelt, indem alle Partikel bis hinunter zu 0,5 Mikrometer Durchmesser herausgefi ltert werden. Bei der Reinigung kann der Maschinenführer den Wasserdruck je nach Werkstück und Material zwischen 0 und 50 Bar einstellen, und es stehen verschiedene Düsen zur Verfügung, um optimale Reinigungsergebnisse zu erzielen.

Quill Vogue auf der formnext 2017:

  • Halle 3.0 - Stand G20