Hochauflösende Charakterisierung von Pulvern für die Additive Fertigung

Hochauflösende Charakterisierung von Pulvern für die Additive Fertigung Mit dem dynamischen Bildanalysesystem Camsizer X2 bietet Retsch Technology umfassende und hochauflösende Partikelgrößen- und Partikelformanalyse bis in den unteren Mikrometerbereich. Typische Probenmaterialien sind Kunststoffe, sowie verschiedenste Metallpulver.

Da sich selbst geringste Mengen an Überkorn oder Staub nachteilig auf den Fertigungsprozess auswirken können, sollten diese verlässlich detektiert werden. Der Camsizer X2 erfasst in weniger als 2 Minuten alle relevanten Größen- und Formparameter, wie z. B. Aspektverhältnis, Rundheit und Symmetrie. Sowohl frisches Pulver als auch recyceltes Material, welches oft höhere Anteile an unerwünschten, z. B. verschmolzenen, Partikeln enthält, lassen laut Hersteller sich so schnell und einfach beurteilen.

Bei der dynamischen Bildanalyse mit dem Camsizer X2 wird das zu untersuchende Pulver in einem Luftstrom dispergiert; zwei High-Speed Kameras erfassen die einzelnen Partikel klar und verzerrungsfrei als Schattenprojektionen. Die automatische Auswertung von mehr als 300 Bildern pro Sekunde geschieht in Echtzeit.

Neben der hohen Auflösung des optischen Systems ist laut Retsch der größte Vorteil des Camsizer X2 die Analyse von Millionen Einzelpartikeln in kürzester Zeit. Die Ergebnisse seien daher von großer statistischer Sicherheit und Reproduzierbarkeit. Partikel außerhalb der Hauptverteilung würden verlässlich erfasst, selbst wenn der Anteil an der Gesamtprobe weniger als 0,01 Prozent betrage.

Retsch auf der formnext 2017:

  • Halle 3.0 - Stand E90