Zugang der Investmentbranche zu AM-Unternehmen

In den USA ist Investitionskapital populärer als in Europa – »Wohlers Associates Investor Dinner« in Frankfurt will deshalb Investoren den Zugang zur AM-Welt erleichtern

25.09.2019 — Additive Fertigung wird auch für eine Vielzahl von Investoren immer interessanter. Dabei verschiebt sich der Fokus der Investoren gerade von AM-Systemen hin zu AM-Anwendungen, wie Terry Wohlers, Vorsitzender von Wohlers Associates, berichtet. Als Beispiel dient hierfür der SmileDirectClub, die größte AM-bezogene Investition (380 Millionen Dollar) im vergangenen Jahr.

Um den Zugang der Investmentbranche zu Unternehmen der Additiven Fertigung weiter zu fördern, veranstalten das US-Beratungsunternehmen Wohlers Associates, Inc. mit Unterstützung der Mesago Messe Frankfurt GmbH im Rahmen der Formnext 2019 erstmals ein exklusives Abendessen für Investoren. Das »Wohlers Associates Investor Dinner«, das am 20. November 2019 in Frankfurt stattfindet, informiert Investoren über den aktuellen Stand und die Zukunft additiver Fertigungsprozesse und des industriellen 3D-Drucks weltweit.

Für innovative und aufstrebende AM-Unternehmen spielt der Zugang zu Investoren eine wichtige Rolle für die Unternehmensentwicklung und erfolgreiche Marktdurchdringung. »Deshalb freuen wir uns, mit dem Wohlers Associates Investor Dinner auf der Formnext 2019 Investoren zu unterstützen, um die Additive Industrie mit ihrem enormen Marktpotential für sich zu entdecken«, so Sascha F. Wenzler, Bereichsleiter Formnext, Mesago Messe Frankfurt GmbH.

»Zeit für Investoren«

Insgesamt verfügen zwar bereits viele Investoren über fundierte Kenntnisse zur Additiven Fertigung. »Aber mit der beispiellosen Anzahl von Entwicklungen bei Maschinen, Materialien, Dienstleistungen und Anwendungen in der AM-Branche ist es jetzt an der Zeit für Investoren, ihr Verständnis dafür zu erweitern, wohin die weitere Entwicklung geht«, so Terry Wohlers.

Dabei habe gerade Europa im Vergleich zu den USA einen deutlichen Nachholbedarf im Investmentbereich: »Mein Gefühl ist, dass Investitionskapital in den USA populärer und bewertbarer ist als in Europa. Wenn ein Unternehmen in den USA eine Finanzierung zur Unterstützung einer guten Idee sucht, muss es nicht lange und intensiv suchen, um einen Investor zu finden oder von ihm gefunden zu werden«, berichtet Wohlers. »In Teilen Europas ist es dagegen nicht so einfach, Investoren zu finden.«

Das »Wohlers Associates Investor Dinner« beginnt mit einem Get-together und bietet eine Präsentation und Diskussion über die Trends der AM-Branche durch Terry Wohlers. Die Veranstaltung umfasst ein Abendessen, Erläuterungen des Kernteams von Wohlers Associates mit fünf Beratern und Fragen der Teilnehmer. Dabei werden die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit Additiver Fertigung sowie die enormen Möglichkeiten der Technologie behandelt.

Wohlers Associates Investor Dinner: