Formnext 2020 rein virtuell

Wegen weltweit höherer Infektionszahlen und strengerer Reisebeschränkungen: Formnext 2020 findet virtuell unter dem Label Formnext Connect statt

06.09.2020 — Bisher war die Formnext 2020 als hybride Messe geplant, d.h. mit einem physischen Teil auf dem Messegelände Frankfurt und einer digitalen Ergänzung. »Die aktuell steigenden Corona/COVID-19 Infektionszahlen in Deutschland, Europa und der ganzen Welt führen aber zu einer zunehmenden Verunsicherung bei Ausstellern und Besuchern, die zusammen mit der erneuten Verschärfung der behördlichen und firmeninternen Reiserestriktionen eine Durchführung der sonst hoch internationalen Formnext in der gewohnten Qualität nicht mehr erlaubt«, so Petra Haarburger, President der Mesago Messe Frankfurt.

»Wir haben die Formnext 2020 seit Monaten konsequent und mit der vollen Unterstützung unseres Ausstellerbeirats unter einem Höchstmaß an Schutz und Sicherheit für die Gesundheit unserer Aussteller und Besucher geplant. Dabei sind wir die gesamte Aufplanung der Messe in den Hallen mit allen Eingängen, Ständen, Wegen sowie komplett neuen Standpaketen, Abstands- und Kommunikationsflächen von Grund auf neu angegangen. Umso größer ist nun unsere Enttäuschung zum Ende des Sommers erkennen zu müssen, dass der Pandemieverlauf unsere Anstrengungen, um persönliche Begegnungen wieder zu ermöglichen, zunichtemacht«, erklärt Sascha F. Wenzler, Vice President Mesago Messe Frankfurt.

DEN WEG AUS DER KRISE WEISEN

Die Additive Manufacturing-Branche hat im Krisenverlauf deutlich gemacht, welche Potentiale in flexibler, diversifizierter und dezentralisierter Produktion stecken. Unbestritten wird AM eine der führenden Technologien sein, die den Weg aus der Krise weisen. So wird sie bei der Entwicklung neuer Produkte, der Gestaltung resilienter Lieferketten bis hin zur Entwicklung von nachhaltigen Businessmodellen eine große Rolle spielen.

»Ein Austausch zwischen Technologieanbietern und Anwendern ist dafür zwingend erforderlich und wir setzen nun alle Energie in die Gestaltung einer virtuellen Formnext, die Formnext Connect«, so Wenzler weiter. »Sie wird für die weltweite AM-Community zum Jahresende die zentrale virtuelle Plattform für Business und Wissensaustausch.«

INTELLIGENTES MATCHMAKING, LIVESTREAMS UND MEHR

Die Formnext Connect wird als virtuelle Veranstaltung am 10.11.2020 mit einer Vielzahl digitaler Angebote starten. Herzstück sind vielfältige virtuelle Ausstellerpräsenzen und ein State-of-the-Art-Matchmaking-Tool, das die digitalen Teilnehmer verbindet und individuell relevante Produkte bzw. Hersteller vorschlägt. Diese passenden Matches werden auf der Basis von Nutzerangaben und -verhalten durch einen selbstlernenden Algorithmus erstellt. Bei gegenseitigem Interesse können dann zum Beispiel Video-Calls oder virtuelle Treffen vereinbart werden.

Neben diesem Matchmaking-Angebot, das durch eine Kalenderfunktion komfortabel unterstützt wird, bietet die Formnext Connect zahlreiche Programmpunkte wie Konferenzen, Seminare, Präsentationen, Preisverleihungen etc. digital als Livestream oder »on demand« an.

Mittels spezieller Digitalpakete können Aussteller ihre virtuellen Präsenzen aufbauen und verwalten. Dies umfasst umfangreiche Firmen- und Produktprofile inklusive Videos sowie Chat-Funktion, Lead-Generierung und Lead-Verfolgung.

Mehr Infos unter: