Chicken Nuggets aus dem Labor

10.09.2020Die weltweite Hähnchenrestaurantkette KFC entwickelt in Zusammenarbeit mit dem russischen Forschungslabor 3D Bioprinting Solutions ein Verfahren zum Bio-3D-Druck von Hähnchenfleisch. Das Projekt, aus dem einmal das »Fleisch der Zukunft« entstehen soll, reagiert auf das zunehmende Verlangen nach gesunder Ernährung, auf die steigende Nachfrage nach Alternativen zu traditionellem Fleisch und auf die Notwendigkeit, umweltfreundlichere Methoden der Lebensmittelproduktion zu entwickeln.

Ziel des Projekts ist die Herstellung der weltweit ersten im Labor hergestellten Chicken Nuggets. Wie 3D Bioprinting Solutions berichtet, werden sowohl der Geschmack als auch das Aussehen dem ursprünglichen KFC-Produkt so nahe wie möglich kommen. Die Herstellung eines ersten kulinarischen Prototyps, der auch als Geschmackstest fungieren soll, ist für Herbst 2020 in Moskau geplant.

Hühnerzellen und Pflanzenmaterial

3D Bioprinting Solutions entwickelt eine additive Bioprinting-Technologie unter Verwendung von Hühnerzellen und Pflanzenmaterial. Damit sollen der Geschmack und die Beschaffenheit von Hühnerfleisch kreiert werden, ohne dass Tiere dafür zu Schaden kommen. KFC stellt seinem Partner alle notwendigen Zutaten wie Panade und Gewürze zur Verfügung, um den typischen KFC-Geschmack zu erzielen.

Das russische Labor betont, dass das verwendete Biofleisch die gleichen Mikroelemente enthält wie das Originalprodukt, gleichzeitig aber auf verschiedene Zusatzstoffe aus der traditionellen Tierhaltung verzichtet.

»Unser Experiment zur Erprobung der 3D-Bioprinting-Technologie kann mithelfen, drohende globale Probleme zu lösen. Wir arbeiten daran, sie Tausenden von Menschen in Russland und wenn möglich auf der ganzen Welt zugänglich zu machen«, sagt Raisa Polyakova, General Manager von KFC Russland und GUS.