“La Bandita” zeigt Weg in neue Pkw-Fertigung

Unterstützt von Siemens will das kalifornische Unternehmen Hackrod in der Herstellung von Fahrzeugen neue und bahnbrechende Wege beschreiten: Das Design soll mit virtueller Realität erstellt werden, die Konstruktion durch künstliche Intelligenz und die Produktion im 3D-Druck.

Damit soll künftig der Entwurf von Fahrzeugen soweit wie möglich durch den Kunden erfolgen. Insgesamt könnten daraus für den Automobilbereich ein deutlicher Fortschritt für die Verbindung von Additiver Fertigung und Mass-Customization entstehen.

Das erste geplante Produkt ist ein Sportwagen mit den Namen »La Bandita«, der auf einem Leichtbau-Chassis aus 3D-gedrucktem Aluminium aufgebaut ist. Entstanden ist er in Hackrods »Factory of the future«, die die »Digital Innovation Platform« sowie verschiedene Tools der PLM-Software von Siemens nutzt.

Dr. Slade Gardner, technischer Leiter bei Hackrod, betont die Bedeutung der Zusammenarbeit mit dem deutschen Konzern: »Unsere gemeinsame Vision umfasst ein optimiertes, ästhetisches Design, eine robuste und verlässliche Konstruktion sowie eine komplexe und fortschrittliche Fertigung.«

Mehr Infos unter: