Performance als Prinzip

04.11.2019 - Einen der nach eigenen Angaben »schnellsten, komplettesten und zukunftsfähigsten« Industriedrucker für Hochleistungskunststoffe im FFF-Verfahren (Fused Filament Fabrication bzw. Schichtaufbauverfahren) stellt Gewo 3D mit dem Gewo Performer 260 auf der Formnext 2019 vor. Zur Performance des Druckers gehört auch eine Bauraumheizung bis 260° C und eine maximale Düsentemperatur von 500° C.

Der Gewo Performer 260 bietet Wahlfreiheit hinsichtlich der Herkunft des Materials. Darüber hinaus lässt er sich hard- und softwareseitig nachrüsten. 46 Sensoren garantieren laut Gewo konstante Serienqualität: Sie überwachen und justieren ständig Druckprozess wie Filamente zugunsten sehr präziser Maß- und Toleranzhaltigkeit.

Der Gewo Performer 260 erreicht Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 300 mm/s bzw. einen Materialdurchsatz von bis zu 0,5 kg/h. In dem 450 x 450 x 350 mm großen Bauraum lassen sich größere Prototypen, Bauteile und Werkzeuge fertigen.

Das neue Gewo-Druckkopfwechselsystem verkürzt Spulenwechselzeiten auf unter 5 s. Ist eine Spule leer, wechselt das System automatisch auf einen Druckkopf mit neuem Material und druckt weiter. Mit zwei oder vier Druckköpfen ausgestattet, wird der Druck eines Bauteils im gemeinsamen Betrieb beschleunigt. Außer den Druckköpfen lassen sich auch Fräsköpfe und selbst entwickelte Spezialwerkzeuge einwechseln.

Gewo 3D / Gewo Feinmechanik auf der Formnext 2019:

  • Halle 12.1 - Stand B20