Nicht anders, aber einfacher

xRize druckt dreidimensional in 810.000 Farben

03.12.2018 - „Wir wollen nichts komplett anders machen, sondern wir wollen Bekanntes einfacher machen.“ Andy Kalambi, Präsident und CEO von Rize Inc., warf diesen Satz auf der Formnext nicht einfach so in die Marketingwelt, sondern untermauerte ihn mit realer Produktpolitik: Der US-amerikanischen Hersteller aus Massachusetts stellte in Frankfurt xRize vor, der laut Kalambi den Druck und das Handling von Farben vereinfacht.

Laut Kalambi ist der xRize die erste industrielle Lösung im Bereich der Additiven Fertigung, der farbige, voll funktio-nelle Teile mit minimalem Post-Processing herstellen kann ? und dabei bis zu 810.000 Farben erzeugt, die nach dem CMYK-Modell vorgegeben wurden. Das Ergebnis sollen robuste Bauteile und Gegenstände sein, deren Farben auch langfristig nicht ausbleichen.

Geringste Nachbearbeitung

Parallel zum thermoplastischen Material bringt ein Vierfarb-Druckkopf farbige Tinte auf das Werkstück auf, sodass nicht nur in Grundfarben gedruckt werden kann, sondern auch alle möglichen Mischfarben genutzt werden können. Gleichzeitig sollen die Oberflächen mit geringster Nachbearbeitung eine Qualität aufweisen, mit der das Bauteil auch problemlos ausgeliefert werden kann.

Mit dem xRize bringen die US-Amerikaner auch ein neues Softwarepaket auf den Markt. Rize Connect heißt die neue Plattform, auf der der Betrieb des 3D-Druckers im Desktop-Format gehandelt werden kann. Rize OneTouch soll das Handling der CAD-Files erweitern, indem Texte, Bilder und Texturen auf die Oberflächen einfarbiger Konstruktionsda-teien aufgebracht oder farbige Konstruktionen überarbeitet werden können.