Vom Metall zum Kunststoff

GKN Powder Metallurgy erwirbt Forecast 3D und erweitert seine AM-Kompetenzen um Kunststoff-Fertigung

23.10.2019 - GKN Powder Metallurgy, weltweit tätiger Hersteller von Metallpulvern und -bauteilen, hat den kalifornischen 3D-Druckdienstleister Forecast 3D erworben. Mit der Übernahme will GKN seine internationale Marktposition bei der Industrialisierung der additiven Fertigung ausbauen, wie das Unternehmen mitteilt.

Forecast 3D mit Sitz in Carlsbad, Kalifornien, beliefert eine diversifizierte Zielgruppe an der nordamerikanischen Westküste. Vor der Übernahme lag der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit von GKN Powder Metallurgy auf dem nordamerikanischen Mittleren Westen sowie Europa und China.

Forecast 3D wurde 1994 von den Brüdern Corey und Donovan Weber in einer kleinen Garage mit einer einzigen Maschine gegründet. Das Unternehmen verfügt mit über 45 industriellen 3D-Druckern im eigenen Haus über ein breites Spektrum an additiven Fertigungstechnologien: HPs Multi Jet Fusion, FDM (Fused Deposition Modeling), DMLS (Direct Metal Laser Sintering), SLA (Stereolithography), PolyJet sowie Urethanguss- und CNC-Bearbeitungsdienstleistungen.

»Bei Forecast 3D liegen die Wurzeln tief in der Welt der agilen, kleinvolumigen additiven Polymerfertigung. Da wir weiterhin expandieren und uns auf die additive Fertigung in großen Mengen konzentrieren, gibt es keinen besseren Partner als GKN, ein Unternehmen, das über 13 Millionen Teile pro Tag produziert«, so Corey Weber, CEO und Mitbegründer von Forecast 3D.

GKN auf der Formnext 2019:

  • Halle 12.1 - Stand C51