Henkel zeigt Investitionsergebnisse im 3D-Druck

20.11.2019 - Henkel ist im 3D-Druck vielseitig engagiert - nicht nur bei der Nutzung von Key Accounts, sondern auch in Partnerschaften mit anderen Unternehmen der AM-Wertschöpfungskette, wie Origin. Als Ergebnis der Zusammenarbeit mit Origin zeigt Henkel auf der Formnext ein Photopolymer, das den Brand- und Rauchanforderungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie entspricht. Das neue Loctite-Material entspricht der Norm UL-94-0.

»Wir wollen die Branche umgestalten. Deshalb konzentrieren wir uns auf Materialien, insbesondere Photopolymere, weil wir der Meinung sind, dass wir das mit den richtigen Materialien ereichen können«, sagt Philipp Loosen, Leiter 3D-Druck bei Henkel.

Rezepturen anpassen

Henkel kann Materialrezepturen an die Anwendungen des Kunden anpassen, betont er. Die Übernahme von Molecule Corp. helfe dabei sehr. Ken Kisner, Gründer von Molecule Corp und heute Innovationsleiter für den 3D-Druck bei Henkel, berichtete in einem Pressegespräch auf der Formnext, dass sie in der kalifornischen Produktionsstätte innerhalb von zwei Wochen vom Prototyping eines neuen Materials zur Produktion übergehen können.

Zugriff ohne eigenen 3D-Drucker

Das Loctite Flamm- und Rauchschutzmaterial ist ein gutes Beispiel dafür, wie Henkel mit speziellen Materialien für Anwendungen die Industrie verändern will. Es wurde in Zusammenarbeit mit Origin für den Origin One Drucker entwickelt. Damit eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten für 3D-Druckteile mit DLP-Technologie für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt und der Automobilindustrie. Für Kunden, die nicht in die Hardware von Origin investieren wollen, bietet Henkel auch eine Lösung an: »Sie können die Teile über Shapeways bestellen«. Henkel arbeitet mit dem 3D-Druckdienstleister, der über Produktionsstätten in den Niederlanden und den USA verfügt, zusammen. Durch diese Partnerschaft erhalten Kunden weltweit aus mehr als 800 Branchen Zugang zu den neuen Werkstofflösungen, die Henkel unter dem Label Loctite auf den Markt bringt.

Henkel auf der Formnext 2019:

  • Halle 12.1 - Stand C41